Kraniche fliegen am Firstwald-Gymnasium Kusterdingen

Nach vielen Wochen Lockdown mit Homeschooling endlich wieder an die Schule kommen zu dürfen, wieder gemeinsam unterwegs sein dürfen – dieses Gefühl war Anlass, eine gemeinsame Kunstaktion am Firstwaldgymnasium Kusterdingen nach den Pfingstferien durchzuführen.
In Japan gibt es die Legende, dass sich für denjenigen, der 1000 Kraniche faltet, ein Wunsch erfüllt ...und Wünsche haben wir in dieser außergewöhnlichen Zeit mit Corona sicherlich viele.
Diese persönlichen Gedanken, Hoffnungen, Gebete und Wünsche für die Zeit während und nach der Pandemie konnten SchülerInnen und LehrerInnen auf ein Blatt Papier schreiben und daraus einen Kranich falten.
Inzwischen sind es über 1000 Kraniche geworden, die nun – dank vieler fleißiger HelferInnen – als Vogelschwarm an einem Netz befestigt, in luftiger Höhe durch unsere Aula fliegen – ein Hoffnungssymbol und ein Bild für unsere Schul-Gemeinschaft.
Inspiriert wurde unsere Aktion durch den Friedestauben-Schwarm, der letztes Jahr in der Marienkirche in Reutlingen zu sehen war.
Wir haben uns aber für einen Kranich-Schwarm entschieden, da die Bedeutung, die er Kranich in verschiedenen Kulturen hat, gut zu unserer jetzigen Situation mit dem Corona-Virus passt.
Im Christentum ist der Kranich ein Symbol für Liebe und Treue, in Japan steht er für ein langes glückliches Leben, in China für Weisheit und in der Heraldik ist der Vogel ein Symbol der Wachsamkeit und Vorsicht.
Vielleicht geht ja der ein oder andere Wunsch in Erfüllung, auf jeden Fall aber ist es eine schöne gemeinschaftsstiftende Aktion geworden.

Tanja Stein

powered by webEdition CMS