Lern- und Erfahrungslücken - und jetzt?

Nicht alles an den Phasen des Fern- und Hybridunterrichts war schlecht - im Gegenteil: Die Einbindung digitaler Medien in den Unterricht wurde auf alle Fälle deutlich beschleunigt, wir haben neue Formen der Leistungsmessung kennen und schätzen gelernt und unsere Schülerinnen und Schüler haben in der Regel auch große Fortschritte auf dem Gebiet der Selbstorganisation gemacht. Aber: Lern- und vor allem Erfahrungslücken lassen sich auch nicht ganz wegdiskutieren. Diesem Fakt widmete sich ein Eltern-Schüler*innen-Lehrkräfte-Forum am 30. Juni. Ziel des Abends war es, Ideen zu sammeln, um an unserer Schule sinnvoll auf die entstandenen Lücken zu reagieren. Nach einer kurzen Information der Schulleiterin Birgit Wahr über offizielle Angebote, sichteten die Teilnehmenden erst mal die Ergebnisse einer schulinternen Umfrage über die Auswirkungen des Fernunterrichts. In gemischten Kleingruppen entwickelten Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrkräfte dann Impulse für unsere Schule. Vom Impuls zum passgenauen Angebot bedarf es allerdings noch einiger weiterer Arbeit.

Datenschutzeinstellungen

Auf dieser Website werden Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website zu ermöglichen. Es werden Inhalte von externen Diensten geladen. (Zustimmung jederzeit widerrufbar). Mehr lesen
Notwendige Cookies
powered by webEdition CMS